Bald verfügbar!

Identifizieren Sie die Symptome schneller

Im Durchschnitt haben 30% der Kühe in einer Herde mit 100 Milchkühen eine klinische Endomitritis, die leicht zu diagnostizieren und zu behandeln ist. Im Gegensatz dazu bleibt die subklinische Variante der Krankheit bei mehr als 30% der klinisch gesunden Kühe typischerweise unentdeckt. Diese führt zu Unfruchtbarkeit, geringere Produktivität und reduzierter Herdenleistung. Die subklinische Endometritis kostet Milchviehhalter jährlich schätzungweise €7.728 bei einer Herde von 100 Milchkühen


Wie funktioniert es?

Normale diagnostische Verfahren, die auf manueller Mikroskopie beruhen, erfordern eine zeitaufwendige Probenvorbereitung und -auswertung. Die fortschrittliche Technologie von Oculyze basiert auf modernsten Bildverarbeitungstechniken und bietet automatischen Datenupload, Speicherung sowie Ergebnisverwaltung in unserem leicht zugänglichen Cloud-basierten System.

Produktivität erhören

Mit der von Oculyze entwickelten mobilen Mikroskopie-Lösung können Milchbauern, die in den richtigen Probenentnahmeverfahren trainiert wurden, und Tierärzte gleichermaßen schnell und einfach eine subklinische Endometritis mit hoher Genauigkeit diagnostizieren.

Nach der Behandlung erholen sich die betroffenen Kühe schnell und erreichen wieder normale Erträge, was das Wohlergehen der Herde verbessert und die Einnahmen der Landwirte erhöht.

Die schnelle und genaue Diagnose mit Oculyze spart Zeit und Geld und verbessert den Gewinn des Landwirts um mehr als €3.338 pro Jahr führ eine typische Herde von 100 Milchkühen.


*Angabe basierend auf den tatsächlichen durchschnittlichen Einsparungen 
pro 100 Milchkühe jährlich unter Berücksichtigung der Kosten für Ausrüstung und 
Analyse sowie anderer Betriebskosten, die mit einer unproduktiven Herde einhergehen.